Wohnung aufgeben Anmelden
Anmelden mit Facebook
Anmelden mit Google
Passwort vergessen?
Geben Sie Ihre Email ein und wir werden Ihnen einen Link schicken um ihr Passwort reaktivieren zu können.
Stornieren
Anmelden mit Facebook
Anmelden mit Google
Kundenservice (+49) 30 3080 8496
Sammeln Sie Losnummern und gewinnen Sie tolle Preise!

Jeder kann Losnummern sammeln, indem man an unserem Reiseführer & Community teilnimmt. Hier können Sie lesen, wie man weitere Losnummern bekommen kann.

Es gibt kein Maximum von Losnummern, die man ansammeln kann. Je mehr Losnummern, desto höher sind die Gewinnchancen!

Damit es für alle fair Mitglieder ist, setzen wir nach jeder Verlosung die Anzahl von Losnummern auf Null zurück .

Was kann ich gewinnen?
Gewinnen Sie ein Wochenende für 2 in Barcelona

Ein Wochenende in Barcelona


Maritimes Museum (Museum)

Maritimes Museum

Auf der Strandpromenade der Stadt, am Fuße des Montjuïc befindet sich das Maritime Museum von Barcelona, das die jahundertelange Geschichte und Legenden des Meeres beherbergt. Unter Wechselausstellungen und historischen Schiffen, wirst du buchstäblich in die maritime Geschichte der Stadt eintauchen!

Außen Maritimies Museu von Barcelona
Außen Maritimies Museum

Das Meer in einem Museum

Nur einen kurzen Spaziergang vom Hafen und der Promenade entfernt, ist dieses fantastische Museum zu finden, ganz der Kultur des Meer gewidmet. Seine Aufgabe ist es die maritime Erbe des Landes und die Erhaltung seiner Geschichte für künftige Generationen zu bewahren und zu fördern. Du kannst historische Schiffe, Ausstellungen, Archivbilder und Karten zu finden. Eine Reise zurück in der Zeit, um eine noch für viele unbekannte Welt zu entdecken!

Das Museum befindet sich im Gebäude der Königlichen Werften (Las Drassanes von Barcelona). Für viele ist es ein Gebäude noch weitgehend unbekannt, aber in Wirklichkeit ist eines der repräsentativsten Gebäude entlang der Strandpromenade der Stadt und vor allem, einer der wichtigsten Orte im Schiffbau, mit einer 700 jährigen Geschichte.

Die Königlichen Werften von Barcelona
Die Königlichen Werften (Inneren)

Die Geschichte

Der Bau der Drassanes begann im späten dreizehnten Jahrhundert im Auftrag von Peter II dem Großen, mit dem Ziel, ein Gebäude außerhalb der Stadtmauern, mit einem großen geschlossenen Raum von von vier Türmen geschützt, zu bauen, aber mit einer offenen Seite zum Meer um den Bau einer Flotte für die kommerzielle und militärische Expansion von Katalonien und Aragon zu erleichtern. Daher wurde ein Raum für den Schiffbau, Reparatur und Wartung gebaut: Hier, im Laufe der Jahrhunderte, wurden Galeeren, Kriegschiffe, aber auch Werkzeuge und Waffen gebaut.

Die Struktur des Gebäudes verfügt über den klassischen Stil der katalanischen Gotik und, obwohl das gleiche gotische Bauwerk bewahrt hat, wurden die Drassaners öfters umgebaut, vor allem in Bezug auf die praktischen Aspekten, die sich immer wieder zu den architektonischen Aspekten durchgesetzten. Das Ziel war, einen sehr breiten und einzigartigen Raum zu erstellen für eine "industrielle" Anwendung. Einer der letzten größeren Renovierung fand im Jahre 1723 statt, als die beiden zentralen Korridore verbunden wurde, um eine größere Halle zu erstellen, um große Schiffe zu bauen.

Die Boote, die am meisten gebaut wurden, waren vor allem Galeeren für den Sklavenhandel, für kommerzielle Nutzung und für den Krieg. Eines der größten Schiffe je gebaut stammt aus dem Jahre 1568 und ist die königliche Galeere, während der Schlacht von Lepanto im Jahr 1571 verwendet. Heutzutage kann man im Museum eine Rekonstruktion die Grada Mayor sehen.

königliche Galeere Barcelona
königliche Galeere

Wenn du alle Fotos vom Museum sehen möchtest, schau dir unsere Pinterest Seite an.

Die Nutzung des Gebäudes als Arsena blieb bis zur ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts aktiv. Später wurde das Gebäude vor allem für militärische Zwecke genutzt: der Bau von Waffen, Werkzeuge und Artilleriewaffenarsenale, bis im Jahre 1935, wenn die Armee die Verwaltung der gesamten Anlage der Stadt gab. Im Jahr 1936, trotz des Ausbruchs des Bürgerkrieges, wurde das Maritime Museum ins Gebäude "eingeführt". Von diesem Moment an wurde das alte Arsenal ein Raum für die maritime Kultur.

Nach einer kompletten Renovierung im Jahr 1941, wurde das Museum für die Öffentlichkeit eröffnet. Im Jahr 1976 wurden Die Drassanes Reials zum kunsthistorischen Denkmal für seine historische Bedeutung im Schiffsbau und, im Jahre 2006 wurde das Museum als nationales Interesse erklärt. Heutzutage ist das Eigentum vom Konsortium der königlichen Werften und dem Schifffahrtsmuseum von Barcelona verwaltet - ​​von der Stadt und ​​Provinzialverwaltung Barcelona und der Hafenbehörde gebildet.

Das Museum heutzutage

Wie bereits erwähnt, hat das Gebäude im Laufe der Jahrhunderte mehrere Veränderungen erlebt: der ursprüngliche Raum war von vier Türmen geschützt, aber heute gibt es nur zwei, die Torre de Levante und die Torre de Poniente. Andere architektonische Elemente sind nicht erhalten, darunter beispielsweise die Festung des Königs, die mit der Eröffnung der Parallel Allee verschwunden ist. Der Hafen von Santa Madrona wurde jedoch behalten.

Die heutige Struktur stellt sich als einen moderne und majestätischen Raum, aber, zu gleichen Zeit, mit den architektonischen Besonderheiten des gotischen Stils. Es ist eine einzigartige Gelegenheit, die Rekonstruktionen von historischen Schiffen und zahlreiche Boote in verschiedenen Größen und permanente und Wechselausstellungen zu bewundern.

Wechselausstellungen Maritimes Museum Barcelona
Wechselausstellungen

Jetzt gibt es eine laufende Umstrukturierung der ständigen Sammlung des Museums. Daher ist die Ausstellungsfläche,vor allem für temporäre Ausstellungen und kulturelle Aktivitäten auf das Leben im Meer bezogenen, reserviert. Unter den Sammlungen jetzt vorhanden, finden wir:

  • Catalunya Ciutats (24/12/2014 - 12/04/2015): Ausstellung organisiert, um die Hundertjahrfeier der Gemeinschaft Katalonien, am 6. April 1914 unter dem Namen "Noucentisme" geboren, zu feiern. Der Bau Prozess der politischen, ethischen und künstlerischen Gesellschaft.
  • Pirates de la Mediterrània (07/11/2014 - 20/04/2015): Ausstellung über die Welt der Piraten des Mittelmeers, Reise in die Vergangenheit bis in die Gegenwart.
  • Donem-li la volta al món (11/12/2014 - 06/04/2015): Ausstellung von der Fundación Navegación Oceánica de Barcelona (FNOB) die die berühmte Regatte Barcelona World Race vorstellt.
  • Càmeres submarines (24/10/2014 - 12/04/2015): Ausgezeichnete Ausstellung über die Geschichte der Fotografie unter Wasser, von der Geburt bis ins neunzehnte Jahrhundert.
Unterwasser-Fotografie-Ausstellung im Maritimes Museum von Barcelona
Unterwasser-Fotografie-Ausstellung

Wichtige Daten

  • Wo: Maritimes Museum von Barcelona - Avda. de las Drassanes, s/n - 08001 Barcelona
  • Wie komme ich an: L3 U-bahn - Drassanes Station (Ausgang - Portal de Santa Madrona); Bus - Nr. 14, 18, 36, 38, 57, 59, 64 und 91
  • Behindertengerechter Zugang: Für Personen mit Behinderungen bietet das Museum Räume und maßgeschneiderte Services inklusive Touren. Besuche dieoffizielle Webseite.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr (letzter Einlass um 19:30 Uhr). Sonntag ab 15 Uhr, Eintritt frei. Das Museum ist am 25. und 26. Dezember sowie am 1. und 6. Januar geschlossen. Ausführliche Informationen zu den Öffnungszeiten findest su auf der offiziellen Website.
  • Preise: EIntritt 7€, Rabatte auf 3,5€, 5,5€ für Gruppen. Für Preisinformationen, klicke hier.
  • Unterkunft in der Nähe: Schau dir diese Apartments im Raval oder diese diese Fewos im Poble Sec

Other images

Weitere Bilder

Andere Sehenswürdigkeiten in Rambla - Raval

mehr über Rambla - Raval lesen

Hat Ihnen dieser Eintrag gefallen?

Was meinen Sie?

Maritimes Museum
Mehr Fotos einfügen

Teilnehmen. Teilen. Gewinnen

Ferienwohnungen in Barcelona

In Verbindung stehende Artikel

Wir nutzen Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis anzubieten. Wenn Sie weiterhin in unserer Website browsen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Sie können mehr hier lesen. OK